Theater unterm Turm | Es war die Lerche
50583
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-50583,eltd-core-1.0.3,ajax_fade,page_not_loaded,,borderland-ver-1.13,vertical_menu_enabled, vertical_menu_left, vertical_menu_width_290,smooth_scroll,paspartu_enabled,paspartu_on_top_fixed,paspartu_on_bottom_fixed,vertical_menu_inside_paspartu,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1,vc_responsive

Es war die Lerche

Ein heiteres Trauerspiel von Ephraim Kishon

»Romeo und Julia«: das größte Liebespaar aller Zeiten. Willst du schon gehn? Der Tag ist ja noch fern, wer kennt nicht diese liebenden Worte. Doch ihre Liebe konnte nur durch den dramatischen Tod der beiden ihren mystischen Charakter erhalten und zur Vollkommenheit gelangen. Einfach perfekt! Doch was wäre geschehen, wenn Julia rechtzeitig erwacht wäre und die beiden 29 Jahre später noch in Verona lebten? Genau diese Geschichte erzählt Kishon in seiner Satire »Es war die Lerche«. Selbst das bekannteste Liebespaar der Weltgeschichte bleibt nicht von den täglichen Streitereien des Ehealltags verschont.
Das Stück wird durch zahlreiche Zitate aus Shakespeare-Originalen bereichert (nicht nur aus Romeo und Julia), deren kunstvolle Einarbeitung die umfassende Textkenntnis Ephraim Kishons zeigt.

es spielen für Sie:
Daniela Schobesberger
Christoph Schobesberger
Marija Jančić
Ronald R. H. Uecker

Originalrechteinhaber: S. Fischer Verlag, Frankfurt
Amateurrechte: Deutscher Theaterverlag GmbH, Weinheim

Dauer:

120 min inkl. Pause

Preis:

15 / 9 Euro

Termine

Samstag

25.06.2016

1900 Uhr