Theater unterm Turm | Spielwiese, zwei im Quadrat
51235
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-51235,eltd-core-1.0.3,ajax_fade,page_not_loaded,,borderland-ver-1.13,vertical_menu_enabled, vertical_menu_left, vertical_menu_width_290,smooth_scroll,paspartu_enabled,paspartu_on_top_fixed,paspartu_on_bottom_fixed,vertical_menu_inside_paspartu,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1,vc_responsive

Spielwiese, zwei im Quadrat

Originaltitel: Tàlem

von Sergi Belbel

Der Mann, die Frau, der Freund, die Freundin: 38 Szenen einer Ehekrise zwischen 3 Uhr nachmittags und 9 Uhr morgens. Ungewöhnlich: Die Szenen sind vom Autor gegenläufig angelegt, also auf die erste Szene folgt die letzte, auf die zweite die vorletzte usw. Der Zuschauer konstruiert so in seinem Kopf ganz eigene Mutmaßungen über die Zusammenhänge des Ablaufs.

Der Dramatiker Sergi Belbel montiert so eine Trivialgeschichte auf abenteuerliche Weise. Der Regisseur Poyraz Dürkheim inszeniert das Vier-Personen-Stück mit Ironie und Esprit um zwei mal zwei Meter Sehnsucht und Obsession.

REGIE: Poyraz Dürkheim
BÜHNENBILD: Carito Maldonado, Isabel Albertos
KOSTÜMBILD: Juliane Brösemann, Isabel Albertos
REGIEASSISTENZ: Diana Yasmin Haddad

MANN: Franz Frickel
FRAU: Julia Giesbert
FREUND: David Sánchez
FREUNDIN: Marina Rodríguez

Premiere : 13. Mai 2011 im Theater unterm Turm