Theater unterm Turm | Gut gegen Nordwind
52667
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-52667,eltd-core-1.0.3,ajax_fade,page_not_loaded,,borderland-ver-1.16,vertical_menu_enabled, vertical_menu_left, vertical_menu_width_290,smooth_scroll,paspartu_enabled,paspartu_on_top_fixed,paspartu_on_bottom_fixed,vertical_menu_inside_paspartu,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.4,vc_responsive

Gut gegen Nordwind

basierend an den gleichnamigen Roman von Daniel Glattauer –

für die Bühne eingerichtet von Ulrike Zemme & Daniel Glattauer

Da ein gespieltes Buch, Interpretationen des geneigten Lesers selten zulässt und ein Hörbuch für eine Bühne nur bedingt geeignet ist, entscheidet sich das Theater unterm Turm für eine andere Variante. Die Action – Lesung!

Lesung mal ganz anders. Emotional dicht und nah dran.

 

Es lesen spielend und spielen lesend

Annette Kraß
als Emmi Rothner

&

Marco Thom
als Leo Leike

Inszenierung & Bühne Marco Thom

Spieldauer ca. 1 Stunde 30 Minuten, eine Pause

Aufführungsrechte THOMAS SESSLER VERLAG

Zum Inhalt:

Alles beginnt mit einem unbedachten Tippfehler. Als Emmi genervt ihr Zeitschriftenabonnement kündigen will, landet ihre E-Mail nicht beim Verlag, sondern bei Leo. Ein spontaner Wortwechsel beginnt, der schnell eine ungeahnt persönliche Wendung nimmt. Lustvoll, provokant und von Neugier getrieben erschaffen sich die beiden Unbekannten mittels Computertastatur und Bildschirm eine virtuelle Welt, in der eine humorvolle Freundschaft ebenso Platz findet wie lustvolles Verlangen. Im sicheren Schatten der Unverbindlichkeit teilen beide ihre Sorgen und Ängste, plaudern über Trivialitäten, offenbaren eigene Erfahrungen und Wünsche. Das Cyberspace bietet Leo und Emmi einen geschützten Raum für geheime Sehnsüchte fernab des Alltäglichen, weit weg von Leos Liebeskummer und Emmis ehelicher Monotonie.

Trotz der physischen Trennung, kommen sie sich zum Berühren nahe. Doch die Sicherheit der Anonymität birgt Risiken: Jede Zeile des anderen verstärkt die Sehnsucht nach einem Treffen, jede unbeantwortete Frage schürt die Neugier auf die fremde Person . . . Beide wissen, daß sie zu weit gehen, doch eine persönliche Begegnung scheint nur eine Frage der Zeit. Wie reagieren zwei Menschen aufeinander, die sich so vertraut sind und doch nichts voneinander wissen? Hält die Realität den Wunschbildern stand?

Ein moderner Liebesdialog, der im Hier und Jetzt angekommen ist, der leichtfüßig und verspielt, die Möglichkeiten unserer vernetzten Welt auslotet. Eine zarte Geschichte vom Nordwind und der unstillbaren Sehnsucht.

„GUT GEGEN NORDWIND“ – Daniel Glattauers Sensationserfolg ist romantisch, lebendig, tempo- und pointenreich, spannend, unterhaltsam, originell, steckt voller Wortwitz und Leidenschaft und hat als Roman unzählige Leser begeistert.

Die moderne Version eines Briefromans über eine Internet-Liebschaft erschien 2006 und wurde in 28 Sprachen übersetzt. Vor zahlreichen Theaterfassungen entstand 2007 das Hörbuch!

Kartenpreis: € 15 / € 9 (ermäßigt)

Termine
Samstag

Premiere am
24.03.2018

um
1900 Uhr

Freitag

13.04.2018

-ausverkauft- 2000 Uhr

Samstag

14.04.2018

-ausverkauft- 1900 Uhr

Freitag

11.05.2018

2000 Uhr

Samstag

12.05.2018

-ausverkauft- 1900 Uhr

Freitag

01.06.2018

2000 Uhr

Samstag

02.06.2018

-ausverkauft- 1900 Uhr

Freitag

22.06.2018

-ausverkauft- 2000 Uhr

Wir verwenden Cookies

für statistische Zwecke und um Deine Erlebnisse auf dieser Website zu verbessern. Durch die weitere Nutzung unserer Seite, erklärst Du Dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies und wie Du der Verwendung von Cookies widersprechen kannst, findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

OK