Theater unterm Turm | F37 / VERNISSAGE / DURCHGEFÜHLT – Cäsar W. Radetzky
52201
post-template-default,single,single-post,postid-52201,single-format-standard,eltd-core-1.0.3,ajax_fade,page_not_loaded,,borderland-ver-1.13,vertical_menu_enabled, vertical_menu_left, vertical_menu_width_290,smooth_scroll,paspartu_enabled,paspartu_on_top_fixed,paspartu_on_bottom_fixed,vertical_menu_inside_paspartu,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1,vc_responsive

F37 / VERNISSAGE / DURCHGEFÜHLT – Cäsar W. Radetzky

 

CÄSAR W. RADETZKY

In seinen Bildern sucht Cäsar W. Radetzky den Kulminationspunkt vom Übergang zur Auflösung, in einem ständigen Wechselspiel von exakter, figurativer Vorzeichnung und destruktiver Übermalung. Dieser Prozess wiederholt sich so lange, bis der Punkt – nicht mehr figurativ, aber noch nicht abstrakt – erreicht ist. Eine breite Farbpalette und ein gestischer Pinselduktus in seinen Bildern mögen bei dem Betrachter den Eindruck des spontan Hingeworfenen erzeugen, sie sind jedoch hart erkämpft.

Wilhelm Großmann, Gründungsdirekter des Franz Marc Museums, Kochel am See, schreibt über Radetzky: „Selbstverständlich kann eine Einordnung seines beachtlichen Werkes in den Dunstkreis der „Neuen Wilden“ weder beabsichtigt noch begründet sein. Denn Radetzky beugt sich – auch nach eigenem Bekunden – keinen Strömungen und keinen Richtungen“.

Ausstellungsdauer:  19. Januar bis 4. März 2017

Die Galerie ist am Mittwoch, Freitag und Samstag jeweils von 14 bis 18 Uhr für Sie geöffnet – und natürlich während der Öffnungszeiten der Bar, Dienstag bis Samstag von 18 bis 3 Uhr!

www.f-37.de

 

F37 GbR BAR UND GALERIE | Fasanenstraße 37 | D-10719 Berlin | Tel.: 030 / 88 92 92 03 | E-Mail: kontakt@f-37.de