Theater unterm Turm | Russki_Rabattz
51201
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-51201,eltd-core-1.0.3,ajax_fade,page_not_loaded,,borderland-ver-1.13,vertical_menu_enabled, vertical_menu_left, vertical_menu_width_290,smooth_scroll,paspartu_enabled,paspartu_on_top_fixed,paspartu_on_bottom_fixed,vertical_menu_inside_paspartu,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1,vc_responsive

Russki_Rabattz

Zwei Russen auf einen Streich

Aufzeichnungen eines Wahnsinnigen

Nach Nicolai Gogol
Der einfache Beamte Poprischtschin verliebt sich in die Tochter seines höchsten Vorgesetzten. Da er sie ob seines Standes niemals erreichen kann, verliert er sich zusehends in Irrsinn und Phantastereien und fällt schließlich in grotesken Größenwahn.

Vom Schaden des Tabaks

Ein tragikkomischer Monolog von Anton Tschechow
Der Gymnasiallehrer und Mann seiner Frau,
Ivan Ivanowitsch Njuchin, versucht einen wissenschaftlichen Vortrag über die Schädlichkeit des Tabakkonsums zu halten und scheitert dabei gänzlich.

Eine Krise kann jeder Idiot haben.
Was uns zu schaffen macht, ist der Alltag.

(Anton Tschechow)

Es spielen Dirk W. Sikorski und Franz Frickel

Musik (AEW): Christof Spanring
Bearbeitung : Franz Frickel

Premiere : 14. März 2011 im Theater unterm Turm