Poetin der Politik ©Johanna Wech
53931
post-template-default,single,single-post,postid-53931,single-format-standard,eltd-core-1.1.3,borderland-theme-ver-2.4,ajax_fade,page_not_loaded,smooth_scroll,paspartu_enabled,paspartu_on_top_fixed,paspartu_on_bottom_fixed,vertical_menu_inside_paspartu,vertical_menu_enabled, vertical_menu_left, vertical_menu_width_290,wpb-js-composer js-comp-ver-6.9.0,vc_responsive

Poetin der Politik ©Johanna Wech

Johanna Wech spielt Bettina von Arnim in ihrem Stück GOETHES UNGELIEBTER ENGEL und zeigt uns eine Poetin der Politik, die mal geistreich-kokett, mal erbarmungswürdig heruntergekommen um der Menschen Rechte kämpft.

 

Als Solofassung inszenierte Johanna Wech Ihr Stück u.a im Abgeordnetenhaus und für die Konrad-Adenauer-Stiftung.

Mit Michael Kinkel als maliziöser Kammerdiener Johann, entstand eine neue Version. (ab 28.Januar im Theater unterm Turm)

 

Nach enttäuschter Liebe zu Goethe und Beethoven, den Heroen des vorletzten Jahrhunderts, taumelt Bettina von Arnim aus der Romantik in die Revolution von 1848. Verfolgt von des Königs Ministern, dichtet sie, komponiert und schreibt. Das Genie ist an die Stelle des Hofnarren getreten, heißt es mal spöttisch, mal neidisch. Neidisch auf Bettinas Mut dem König Friedrich Wilhelm IV, Dinge zu sagen, die niemand sonst je zu sagen wagte… Johann der Kammer Diener (M. Kinkel) kennt das Geheimnis ihrer Macht.

©Johanna Wech.